Rechtliche Hinweise, Datenschutz

Haftungshinweise
DATEV-Stiftung Zukunft ist bemüht, auf ihrer Website stets richtige, aktuelle und vollständige Informationen bereitzustellen und ändert oder ergänzt diese daher bei Bedarf laufend und ohne vorherige Ankündigung. Dennoch müssen wir für Korrektheit, Aktualität und Vollständigkeit jede Gewähr, Haftung oder Garantie ausschließen. Dies gilt auch für alle Verweise, so genannte 'Hyperlinks', die DATEV-Stiftung Zukunft auf ihrer Website direkt oder indirekt anbietet. DATEV-Stiftung Zukunft kann für die Inhalte solcher externer Internet-Auftritte, die Sie mittels eines Links oder sonstiger Hinweise erreichen, keine Verantwortung übernehmen. Ferner haftet DATEV-Stiftung Zukunft nicht für direkte oder indirekte Schäden (inkl. entgangener Gewinne), die auf Informationen zurückgeführt werden können, die auf diesen externen Internet-Auftritten stehen.

Urheberrecht
Alle Texte, Bilder, Grafiken, Ton-, Video- und Animationsdateien unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Der Inhalt dieser Website darf ohne vorherige Zustimmung nicht kopiert, verbreitet, verändert oder auf sonstige Art genutzt werden.

Datenschutz
Bei Ihrem Zugriff auf unsere öffentliche Webseite werden anonyme Web-Serverlogbücher erzeugt, die DATEV-Stiftung Zukunft für eine Dauer von ca. zwei bis drei Monaten für statistische Zwecke (beispielsweise die Anzahl der Zugriffe) und zur Fehlerverfolgung speichert. Weitere Auswertungen Ihrer Nutzungs-Daten erfolgen nicht ohne Ihre Zustimmung.

Wenn Sie uns eine E-Mail senden, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse nur für die Korrespondenz mit Ihnen.

Rufen Sie eine externe Internetseite von unserer Seite auf (externer Link), wird der externe Anbieter möglicherweise von Ihrem Browser die Information erhalten, von welcher Seite Sie zu ihm gekommen sind. Für diese Daten ist der externe Anbieter verantwortlich. Wir sind, wie jeder andere Anbieter, nicht in der Lage, diesen Vorgang zu beeinflussen.

DATEV-Stiftung Zukunft verwendet auf der eigenen Internetseite temporäre und permanente Cookies. Temporäre Cookies sind zeitlich begrenzt und enthalten Daten wie beispielsweise eine Identifikations-Nummer (so genannte Session ID). Sie erlauben es dem Server, aufeinander folgende Anfragen des Browsers demselben Benutzer zuzuordnen. Sie werden automatisch gelöscht, sobald der Benutzer den Browser schließt. Permanente Cookies hingegen bleiben erhalten, auch nachdem der Benutzer den Browser geschlossen hat. DATEV-Stiftung Zukunft verwendet permanente Cookies mit einer Speicherdauer von drei Monaten für eine unpersonalisierte Statistik, um unseren Internetauftritt weiterzuentwickeln und zu verbessern. Dabei werden keine personenbezogenen Daten ausgewertet.

Informationspflichten nach Artikel 13 und 14 DS-GVO

Informationen zum Umgang mit Ihren Daten

Inhalt

  1. Verantwortliche für die Datenverarbeitung
  2. Datenschutzbeauftragter
  3. Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten
  4. Rechtsgrundlagen und Zwecke für die Verarbeitung
  5. Empfänger personenbezogener Daten
  6. Drittland
  7. Dauer der Datenspeicherung
  8. Betroffenenrechte
  9. Beschwerderecht
  10. Profiling und automatische Entscheidungsfindung
  11. Folgen einer Nichtbereitstellung
  12. Widerspruch

1. Verantwortliche für die Datenerhebung

DATEV-Stiftung Zukunft
Paumgartnerstraße 6-14
90429 Nürnberg
E-Mail: info@datev-stiftung.de

vertreten durch
Eckhard Schwarzer (Vorsitzender)
Dr. Markus Algner (stv. Vorsitzender)
Julia Bangerth

2. Datenschutzbeauftragter

Eckhard Schwarzer (Vorsitzender)
DATEV-Stiftung Zukunft
Paumgartnerstraße 6-14
90429 Nürnberg
E-Mail: info@datev-stiftung.de

3. Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten

DATEV-Stiftung Zukunft erhebt Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie mit uns in Kontakt treten, sich per E-Mail oder Telefon an uns wenden oder wenn Sie im Rahmen eines Projektes, oder einer Förderung an uns wenden. Wenn Sie Förderer oder Antragsteller für eine Projektförderung sind, kann DATEV-Stiftung Zukunft folgende Daten über Sie verarbeiten: Kontaktdaten, Zahlungsdaten, Logdaten, Auditdaten, Rechnungsdaten, Protokolle, Projektdaten.
Wenn Sie Mitarbeiter eines Förderers oder Antragsteller für eine Projektförderung sind, kann DATEV-Stiftung Zukunft Ihre Kontaktdaten gespeichert haben, insbesondere in Ihrer Rolle als Ansprechpartner für einen bestimmten Vorgang.

4. Rechtsgrundlagen und Zwecke für die Verarbeitung

a) aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO) Soweit Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Kontaktaufnahme oder im Rahmen von Veröffentlichung von geförderten Projekten) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die Sie uns gegenüber vor Geltung der DS-GVO (Datenschutz-Grundverordnung), also vor dem 25. Mai 2018, abgegeben haben.
Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.
b) zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO)
Die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 4 Nr. 2 DS-GVO) erfolgt zur Erbringung der Stiftungsziele, insbesondere zur Durchführung der geförderten oder zur Förderung beantragter Projekte und der damit verbundenen abwicklungstechnischen Vorgänge sowie der Berichterstattung im Rahmen von Marketingmaßnahmen.
c) aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO) oder im öffentlichen Interesse
(Art. 6 Abs. 1 lit. e) DS-GVO)

Ihre personenbezogenen Daten können von DATEV-Stiftung Zukunft aufgrund von anderen rechtlichen Verpflichtungen z. B. gesetzlicher Aufbewahrungsvorgaben, richterlicher Anordnung etc. verarbeitet werden.
d) im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO)
Soweit erforderlich, verarbeitet DATEV-Stiftung Zukunft Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Zum Beispiel für:

  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs, z.B. Übertragungsprotokolle,
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten,
  • Maßnahmen zur Stiftungssteuerung


5. Empfänger personenbezogener Daten

Innerhalb der DATEV-Stiftung Zukunft erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Bearbeitung der oben genannten Zwecke brauchen. Auch von DATEV-Stiftung Zukunft eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DS-GVO) und andere Dienstleister können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Logistik, Telekommunikation, Marketing, Kundenzufriedenheitsbefragungen und Anschriftenermittlung. Daneben arbeitet DATEV-Stiftung Zukunft zur Entwicklung und Verbesserung von Dienstleistungen auch mit Universitäten zusammen. Eine Datenweitergabe an diese Empfänger außerhalb der DATEV-Stiftung Zukunft erfolgt nur, wenn Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir anderweitig zur Datenweitergabe befugt sind.
Weitere Datenempfänger können projektbezogen diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

6. Drittland

Im Rahmen der Fernwartung von Standard-IT-Komponenten ist es zur Fehlerbehebung im Einzelfall nicht auszuschließen, dass ein IT-Dienstleister aus einem Drittland (z. B. USA) in seltenen Fällen gesteuert und begrenzt Einsicht in personenbezogene Daten erhält. Eine Übermittlung personenbezogener Daten an Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) erfolgt nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien nach der DS-GVO (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind.

7. Dauer der Datenspeicherung

Sind Ihre personenbezogenen Daten für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Aufbewahrung ist zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten wie z.B. nach der Abgabenordnung oder dem Handelsgesetzbuch weiterhin notwendig. Gründe hierfür können z.B. sein:

  • Das Erhalten von Beweismitteln für rechtliche Auseinandersetzungen im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften:
    Zivilrechtliche Verjährungsfristen können bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.
  • Protokolldaten werden bis zu 2 Jahre und Ihre Anfragen bei uns bis zu 3 Jahre gespeichert.
  • Nach Ablauf dieser Fristen werden die Daten nach einer Nachbearbeitungsfrist gelöscht.


8. Betroffenenrechte

Falls DATEV-Stiftung Zukunft Daten zu Ihrer Person gespeichert hat, können Sie auf Antrag Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten erhalten. Bitte informieren Sie uns, wenn wir unrichtige Daten über Sie gespeichert haben oder wenn Sie mit Teilen der Datenspeicherung nicht einverstanden sind, damit wir diese gemäß den gesetzlichen Vorgaben berichtigen, löschen oder deren Verarbeitung einschränken können.
Daten zu Ihrer Person, die Sie DATEV-Stiftung Zukunft gegeben haben, erhalten Sie auf Antrag in einem übertragbaren Format.
Bitte wenden Sie sich zur Ausübung eines Betroffenenrechts an die DATEV-Stiftung Zukunft unter Angabe

  • Ihrer Kontaktdaten
  • der Betroffenenrechte, die Sie ausüben wollen.


9. Beschwerderecht

Im Fall von Beschwerden können Sie sich an die Datenschutzaufsichtsbehörde wenden. Für DATEV-Stiftung Zukunft ist das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht die zuständige Aufsichtsbehörde.

10. Profiling und automatische Entscheidungsfindung

Wir verarbeiten Ihre Daten nicht automatisiert zur Entscheidungsfindung. Sollten wir dies zukünftig ändern, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

11. Folgen einer Nichtbereitstellung

Im Rahmen der Geschäftsbeziehung benötigen wir von Ihnen folgende personenbezogene Daten:

  • Daten, die für die Aufnahme und die Durchführung einer Geschäftsbeziehung gebraucht werden.
  • Daten, die für die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten notwendig sind.
  • Daten, zu deren Erhebung wir rechtlich verpflichtet sind.

Ohne diese personenbezogenen Daten sind wir nicht in der Lage, eine Projektförderung zu prüfen und durchzuführen.

12. Widerspruch

Sie haben das Recht, aus Gründen. die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen, sofern diese Verarbeitung im Rahmen der Interessenabwägung oder im öffentlichen Interesse erfolgt. Der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten für Direktwerbung, können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen.

Stand: 11.12.2018
Version 1.0